– praxisnah und wirtschaftlich vertretbar Die Verkehrssicherungspflichten von Immobilienunternehmen haben sich in den vergangenen Jahren weiter verschärft. Insbesondere die Organisationspflicht und rechtssichere Dokumentation von Überwachungen werden immer wichtiger. Fehlen organisatorische Voraussetzungen, entsprechende Arbeitsanweisungen und ein geeignetes Kontrollsystem bzw. sind keine ausreichenden Ressourcen bereitgestellt, kann dies eine persönliche Haftung der Vorstände und Geschäftsführer nach sich ziehen. […]

– Verlängerung der Wertschöpfungskette und Vermeidung von zukünftigen Handwerkerengpässen Inhaltliche Schwerpunkte des Seminars „Potenzial Regiebetrieb – Verlängerung der Wertschöpfungskette und Vermeidung zukünfiger Handwerkerengpässe“ sind folgende Themen: Wirtschaftliche Tätigkeitsbereiche von Regiebetrieben Marktgerechte Vergütung von Handwerkern außerhalb des wohnungswirtschaftlichen Tarifvertrages Aufbau schlanker Verwaltungsstrukturen für eine effiziente Aufbauorganisation Abschätzung der möglichen gewerkespezifischen Personalkapazitäten in Abhängigkeit der eigenen Instandhaltungsstrategien […]

– Spagat zischen Notwendigkeiten, Wirtschaftlichkeit und Bilanz Referent: Philip Welcker Bereichsleiterin Portfoliomanagement der iwb Immobilienwirtschaftliche Beratung mbH in Braunschweig Veranstalter: Mitteldeutsche Fachakademie der Immobilienwirtschaft e.V. Veranstaltungsort: Verband der Wohnungswirtschaft und Verband der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt e.V. Anmelden unter: https://www.vdwvdwg.de/veranstaltungen/seminare  

– Spagat zwischen schneller Vermietung und Flickschusterei Referent: Prof. Dr. Norbert Raschper Geschäftsführer der iwb Immobilienwirtschaftliche Beratung mbH in Braunschweig, Lehrstuhl für technisches Immobilienmanagement EBZ Business School Bochum Veranstalter: Mitteldeutsche Fachakademie der Immobilienwirtschaft e.V. Veranstaltungsort: Mitteldeutsche Fachakademie der Immobilienwirtschaft, Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt Anmeldung unter: http://www.mfa-erfurt.de/Kosten_Prozessoptimierung_Wohnungsmod

Zunehmend ist erkennbar, dass sich Handwerker aus der Kleininstandsetzung zurückziehen oder höhere Preise verlangen. Und fehlende Kapazitäten bei Wohnungsmodernisierungen bewirken verspätete Wiedervermietungen in häufig angespannten Wohnungsmärkten. Der Nachwuchsmangel bei Handwerkern erschwert unser Kerngeschäft und belastet die Instandhaltungsbudgets. Die in den 90er Jahren zumeist abgeschafften unwirtschaftlichen Regiebetriebe werden zunehmend als wirtschaftliche Profitcenter wieder auf- oder ausgebaut. […]

– praxisnah und wirtschaftlich vertretbar Die Verkehrssicherungspflichten von Immobilienunternehmen haben sich in den vergangenen Jahren weiter verschärft. Insbesondere die Organisationspflicht und rechtssichere Dokumentation von Überwachungen werden immer wichtiger. Fehlen organisatorische Voraussetzungen, entsprechende Arbeitsanweisungen und ein geeignetes Kontrollsystem bzw. sind keine ausreichenden Ressourcen bereitgestellt, kann dies eine persönliche Haftung der Vorstände und Geschäftsführer nach sich ziehen. […]